Die Krankensalbung

Christen, die krank oder gebrechlich sind oder sich dem Tod nahe fühlen, möchten (zu Hause) die Krankensalbung empfangen und darin Gottes Beistand und Trost erfahren.

 

Wer die Krankensalbung empfangen möchte, meldet sich bitte im Pfarrbüro oder direkt bei einem Seelsorger, der dann baldmöglichste zur Krankensalbung einen Besuch vereinbart.

 

In den umliegenden Krankenhäusern werden regelmäßig Feiern der Krankensalbung für Patienten angeboten.

Bei akutem Bedarf sind aber auch Einzelfeiern möglich.

 

Krankensalbung während eines Gottesdienstes in St. Vitus

Jedes Jahr wird in St. Vitus ein Gottesdienst mit Krankensalbung gefeiert.


Zur Krankensalbung sind all diejenigen eingeladen, die krank oder aber auch alt und gebrechlich sind.

 

Die Salbung wird nach der Predigt gespendet und ist mit einem entsprechenden Gebet verbunden, das dem Empfänger die Gnade und Barmherzigkeit Gottes zuspricht und ihn seiner heilenden Kraft versichert. Es werden die Hände und die Stirn mit dem Krankenöl gesalbt, das vom Bischof Jahr für Jahr in der Chrisammesse in der Karwoche im Dom zu Münster geweiht wird.

 

Alle Gemeindemitglieder, die dieses Sakrament empfangen möchten, setzen sich bitte möglichst weit vorne in die Bänke. Bitte machen Sie durch Handzeichen deutlich, dass Sie das Sakrament empfangen möchten oder bitten Sie Verwandte oder Bekannte, entsprechend auf Sie aufmerksam zu machen.

 

Sobald der nächste Termin feststeht erfahren Sie es auf dieser Seite.