Zurückgeschaut ...

Do 07.02.19 - Kirchturmarbeiten

Am Donnerstag begannen die Arbeiten an der Kirchturmspitze von St. Vitus. Der Hahn hat bei den letzten Stürmen Schäden genommen, die behoben werden sollen. Hierbei hilft die Fa. Seilkonzept aus Kassel, die sich auf die Arbeit an Kirchen und historischen Gebäuden spezialisiert hat. Von außen klettern die Fachleute hoch, um an Hahn und Kreuz zu arbeiten. Als erstes ist die Kugel geöffnet und abtransportiert worden. Hierbei ist eine Kapsel gefunden worden, die wir vor Fertigstellung des Turms öffnen und mit weiteren Inhalten befüllen werden.

 08.02.19


Vincent Eichhorn ist Volunteer beim Weltjugendtag

„Das lasse ich mir nicht entgehen.“ Genau das hat Vincent Eichhorn gedacht, als er gefragt wurde, ob er als Volunteer, also als Freiwilliger, beim Weltjugendtag in Panama dabei sein möchte. Der Gedanke liegt nahe, schließlich absolviert der 18-Jährige aus Olfen derzeit einen einjährigen Freiwilligendienst in dem mittelamerikanischen Land. Beim Weltjugendtag in Panama-City, an dem auch 2300 Deutsche teilnehmen, wird er seine Landsleute unterstützen. Weiterlesen...

Vincent übersendet Herzliche Grüße!

22.01.19


Sternsinger aus Olfen und Vinnum in Düsseldorf

Vor der eigentlichen Sternsingeraktion am vergangenen Wochenende war je eine Sternsingergruppe aus Olfen und Vinnum zum Empfang bei Ministerpräsident Armin Laschet in der Staatskanzlei in Düsseldorf eingeladen. Schon früh ging es los, die aufgeregten Königinnen und Könige nach Düsseldorf zu fahren, um zunächst ins Ministerium für Kinder, Jugend, Familie und Integration für Staatssekretär Andreas Bohte und seine Mitarbeiter zu singen und um den Segen zu bitten. Anschließend ging es zum Ministerpräsidenten, der den anwesenden 55 Sternsingerinnen und Sternsingern aus ganz Nordrhein-Westfalen für ihr Engagement dankte. Gerne übergab auch er eine Spende für Kinder in Peru und Tansania.Insgesamt haben über 130 Kinder und 50 Erwachsene an den Türen in Vinnum und Olfen 18.457,11 € gesammelt.

Allen Kinder, Erwachsenen sowie den Spendern an den Türen gilt ein großes Dankeschön!

08.01.19 - Martin Reuter
auf dem Foto von links nach rechts: (Foto: Land NRW / Andrea Bowinkelmann)

Nicole Ostrop, Kristin Ahmann, Julie Löbbert, Jule Ostrop, Jason van Lent, Susanne Deusch (BDKJ Münster), Ministerpräsident Armin Laschet, Antonia Reuter, Max Oesteroth, Sarah Primus (BDKJ NRW), Björn Krause (BDKJ NRW), Ronja Häde, Martin Reuter, Finn Wunderlich


So, 09.12.18 - Offene Kirche am Adventsmarkt

Friedenstauben für die Krippe

 Während des Adventsmarktes am Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr sind alle – Kinder bis Senioren – eingeladen in der Pfarrkirche St. Vitus Friedenstauben zu basteln.

Diese können mit Anleitung aus goldenem Papier gebastelt und mit einem persönlichen Friedenswunsch und ggf. Namen versehen werden. Diese Tauben werden einen Platz in der diesjährigen Krippe finden.

Zu dem Thema Frieden finden – in mir – in der Familie – im Freundeskreis – im Ort – gibt es zusätzlich zu jeder vollen Stunde spirituelle Impulse.

Schon 1946 schrieb der Olfener Dichter Bernhard Holtmann geprägt von dem 2. Weltkrieg:

Oh, wenn doch die Menschen, die Völker all, 

In Lieb `an der Krippe sich fänden,

Das göttliche Kindlein in Bethlehems Stall

Würd segnend den Frieden uns spenden.

Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass Frieden ein zerbrechliches Gut ist, für den es sich immer lohnt einzusetzen.

28.01.18 - Helga Eckmann, Pfarreirat


Sa, 08.12.18 - Kollekte am 2. Advent für die Sturmopfer in Südindien.

An dieser Stelle möchte Pater Rajakumar gerne über seine Heimat berichten:

Am 16. November wütete ein schwerer Zyklonsturm, Gaja, über dem südwestlichen Golf von Bengalen vor der indischen Küste

Der Wirbelsturm war am Freitag auf Land getroffen und richtete mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h verheerende Schäden in meiner Heimat, Provinz Tamilnadu an.

177.500 Menschen, deren Häuser zerstört wurden, flohen vor dem Wirbelsturm und sind nun in mehreren Notlägern untergebracht.

"Gaja" hat überdies tausende Bäume entwurzelt und zahlreiche Nutztiere getötet. Zudem hat der Sturm auch tausende Hektar Kokosnuss- und Bananenkulturen sowie Nahrungspflanzen beschädigt. Die Schäden an den Häusern sind sehr groß und viele Landwirte haben keine Einnahmequellen mehr..

Er verursachte übermäßige Schäden an Ernten und Eigentum und zerstörte die Elektrizität, Telekommunikation sowie Straßenverbindungen in den Gebieten.

In meiner Ordensprovinz, (Süd-Ost Indien (Tamilnadu), MSFS) haben Mitbrüder einen Ausschuss gebildet, der die Hilfsmaßnahmen und den Wiederaufbau organisiert. Am 2. Advent wird die Kollekte in unseren Gottesdiensten zu Gunsten der Wiederaufbauhilfe meines Ordens gehalten.

30.11.18 - Pater Rajakumar


Mi, 05.12.18 - Visitation durch Weihbischof Stefan Zekorn

Weihbischof Dr. Zekorn war zum Visitationsbesuch in unserer Pfarrei zu Gast. Neben der Sichtung der Kirchenbücher und den Gesprächen mit allen Seelsorgern konnte Zekorn viele Gespräche mit verschiedenen Personen in Olfen führen.  

07.12.18  Martin Reuter Patoralreferent
Weiterlesen ...


Erntedankaltar auf dem Hof Barfuß - Foto: CHR
Erntedankaltar auf dem Hof Barfuß - Foto: CHR

So, 07.10.18 - Erntedankfest 

Gemeinsam mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein, der Landjugend und den Landfrauen gestalten wir das Erntedankfest in diesem Jahr auf dem Hof Anke und Bernhard Barfuß, Borker Str. 62 in Vinnum. Um 10.30 Uhr beginnt das Fest mit einer Heiligen Messe. Im Anschluss gibt es in gewohnter Weise Gelegenheit zum Erzählen, Essen und Trinken. Herzlich eingeladen sind die ganze Familie, Freunde und Bekannte.
Weiterlesen bei RN ...

15.09.18 - Martin ReuterPastoralreferent


Sa, 08.09.18 - Festgottesdienst in Vinnum

Am Samstag feierte die Gemeinde den Festgottesdienst in St. Marien Vinnum anlässlich des 50-jährigen Jubiläums.
Weiterlesen ...


So 29.07.18 - Plattdeutsche Messe

Pfr. em. Ludger Bügener feierte eine 'Hillige Miss' (Heilige Messe) in plattdeutscher Sprache. Die Gebete und Lieder wurden in plattdeutscher Sprache gebetet und gesungen. Auch die Predigt sprach Bügener in plattdeutsch. Die Gläubigen kamen aus der weiteren Umgebung nach Olfen, um den Gottesdienst zu besuchen und die plattdeutsche Sprache zu hören. Nach dem Gottesdienst trafen sich viele Kirchenbesucher zum Café Schwarzbrot, im Haus Katharina.
Die 'Hillige Miss' wurde vom Heimatverein Olfen ins Leben gerufen, nachdem ein Priester gefunden wurde, der noch die plattdeutsche Sprache beherrscht. "Plattdeutsch ist meine Muttersprache" sagt Bügener. "Erst in der Schule habe ich gelernt, Hochdeutsch zu sprechen. Ich komme gerne nach Olfen. Hier ist die Messe noch gut besucht und die Leute machen richtig lebendig mit." Die Organisatoren hoffen, dass Ludger Bügener noch lange fit bleibt und oft nach Olfen kommen kann.

13.07.18 - Mechthild Dortmann


Vor dem Emmerickhaus in Coesfeld vlnr:   Pfr B. Elshoff, R. Rodrigues, R. Leydecker, M. Raabe, Weihb. St. Zekorn, M. Reuter, D. Tappe, Pfr. H. Sanchez, Dechant Kl. Schneider, M. Kertelge, Kpl. R. Chintakunta, Pfr. H. Okeke

Geistlicher Nachmittag auf den Spuren der Anna Katharina Emmerick in Coesfeld

Am 19.06.18 waren zwölf Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanats Lüdinghausen gemeinsam mit unserem neuen Regionalbischof Stefan Zekorn auf den Spuren der Anna Katharina Emmerick in Coesfeld unterwegs. Pastoralreferent Martin Reuter bereitete einige Stationen vom Geburtshaus in Flamschen bis zur Jakobikirche in der Innenstadt vor. An den Stationen wurde das Leben der Emmerick und die Situation der Kirche damals mit der heutigen Situation der Kirche verglichen.  Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein konnte Weihbischof Zekorn die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanats kennen lernen.

Vor dem Emmerickhaus in Coesfeld vlnr: Pfarrer Benedikt Elshoff (Lüdinghausen), Pastoralreferentin Rosália Rodrigues (Senden), Pastoralreferent Reinhold Leydecker (Lüdinghausen), Pastoralassistentin Miroslava Raabe (Senden), Weihbischof Stefan Zekorn, Pastoralreferent Martin Reuter (Olfen), Pastoralreferentin i. R. Dorothea Tappe (Lüdinghausen), Pfarrer Hector Sanchez (Lüdinghausen), Dechant Klemens Schneider (Senden), Pastoralreferent Michael Kertelge (Lüdinghausen), Kaplan Rajababu Chintakunta (Lüdinghausen), Pfarrer Henry Okeke (Senden)

21.06.18 Martin Reuter


01.05. - 30.09.18 - Pfarrer Dr. Charles Onuh 

Er ist zum Pastor mit dem Titel Pfarrer in St. Martinus Rheurdt, vom Bistum ernannt worden. Sein Bischof hat ihn, auf seinen Wunsch hin, für ein halbes Jahr freigestellt.

Seit 2014 leitet er die größte Gemeinde des Bistums Nsukka in Nigeria und ist zurück in Deutschland.

Pfarrer Charlie begleitet weiterhin die Schule in Umulokpa, die in seiner alten Gemeinde gebaut wurde. Größtenteils finanziert durch Olfener Spendengelder.

Der neue Pfarrer in Umulokpa, Stephen Ugwu, wurde vom Förderkreis in diesem Sommer nach Olfen eingeladen. Pfarrer Charlie steht dem Förderkreis nach wie vor mit all seinen Erfahrungen zur Seite, damit u. a. dieser Besuch möglich wird. Zur Zeit gibt es vermehrt Schwierigkeiten, auch für Priester, in Deutschland einzureisen.

 Da Pfarrer Charlie sich Olfen nach wie vor verbunden fühlt, will er versuchen, in den nächsten Wochen an einem Gottesdienst in der Gemeinde teilzunehmen. 

07.06.18 - Adelheid Kortmann-Walterbusch


Die Kommunionkinder und Pfr. Dieter Hogenkamp in St. Vitus - Foto: CHR

Erstkommunion in St. Vitus und St. Marien

So 29.04. und 06.05.18 in Olfen

So 10.05.18 in Vinnum

Am jeweils folgenden Tag treffen sich alle Kinder mit ihren Angehörigen nochmals zu einem Dankgottesdienst in der Kirche. 
Erstkommunion 2018 ...

Kommunionkinder 2018 ...


Palmsonntag, 25.03.18 - Einzug in die Kirche
Die Gläubigen sammelten sich auf dem Marktplatz und zogen von dort mit den Palmsträußen in die Kirche.
mehr ...


Lepra-Cafe - RN-Foto: Pia Niewind

So 28.01.18 - Welt-Lepra-Tag

Passend zum Welt-Lepra-Tag am 28. Januar nutzte auch die Olfener Lepra-Gruppe die Chance, erneut auf die Krankheit aufmerksam zu machen. „Wichtig ist uns, dass die Krankheit auch hier in Olfen nicht in Vergessenheit gerät.
Wir müssen dranbleiben und gemeinsam helfen“, erklärt Susanne Budde-Niewind. Lepra ist die Krankheit der Armen. Sie ist eine Haut-und Nervenkrankheit, bei der es hauptsächlich zu Zerstörungen der Nerven im Gesicht und an Armen und Beinen kommt. Gefühllosigkeit und Lähmungen sind die Folge, im schlimmsten Fall sogar der Verlust der Gliedmaßen. 
weiterlesen ...


Die Heiligen drei König - Foto: Sternsinger

Sa/So, 6.+7.01.18 - Sternsinger in Olfen und Vinnum

Den Segen Gottes brachten 125 Kinder mit ihren Begleitern in die Häuser. Wir freuen uns über eine Summe in Höhe von € 18.009,96. Hinzu kommen noch die Kollekten der Gottesdienste sowie einzelne Spenden. Einen großer Dank an alle, die sich auf den Weg gemacht haben. Ihr seid großartig!

Sternsingeraktion in St. Vitus und St. Marien

Prinz Marcus II. wurde Anfang des Jahres von den Sternsingern Luis Grüneberg, Jan-Luca Langer, Joel Lehmann, Henrik Hacke und Fabio Frahne besucht. Gerne übergab auch er eine Spende für Kinder in Peru und Tansania. Insgesamt haben über 120 Kinder und 50 Erwachsene in Vinnum und Olfen 18.879,62 € gesammelt. Allen Kinder, Erwachsenen sowie den Spendern an den Türen und in den Gottesdiensten gilt ein großes Dankeschön!