Auftakt

Ulla Ickerodt
Selmer Str. 30
59399 Olfen
02595 - 33 24

 

Sa, 14.11.15 - Auftakt feiert Jubiläum

Die Gruppe Auftakt nach dem Auftritt in St. Vitus am 08.11.15 - Foto: Auftakt

Am kommenden Samstag feiern die Mitglieder des Chores Auftakt in der Vorabendmesse um 18.00 Uhr ihr 20-jähriges Bestehen.

Aus einer kleinen Firmvorbereitungsgruppe erwuchs im Laufe der Jahre ein Chor mit bis zu  45 Frauen und Männern, die  ihre Freude am  Gesang mit den unterschiedlichsten Menschengruppen  der St. Vitus- Gemeinde teilen. Ob Taize-Gesänge, Gospels oder Lieder aus dem Gotteslob - das Repertoire ist vielfältig.

Der Chor möchte mit "seiner" Gemeinde das Jubiläum feiern und gestaltet deshalb unter der bewährten Leitung von Thomas Hessel die Vorabendmesse am Samstag, den 14.11.2015 um 18.00 Uhr mit.


2014 - Olfen singt

Chormitgleder bei !Sing - Foto: HPD

Der Chor Auftakt beteiligte sich beim dem Festival !Sing - Day of Song auf dem Olfener Marktplatz mit mehreren Liedern.


Gesungener Gottesdienst

21.10.12 - Projektchor „Adveniat" sorgte am Sonntag für besondere Atmosphäre in der Christuskirche
Ruhr Nachrichten vom 23.10.12

Die Stimmen von 44 Sängern sorgten am Sonntag für eine besondere Atmosphä­re in der Christuskirche: Dort gestaltete der Projektchor „Adveniat" den „Vespergot­tesdienst mal anders".

Unter der Leitung von Klaus Nacke hatten sich verschiede­ne Olfener Chöre (u.a. mit Auftakt) zusammen­geschlossen, um den „durch­komponierten Gottesdienst" gemeinsam zu singen: Die Musik mit dem Titel „Adveni­at lumen tuum", was soviel wie „Dein Licht soll kommen" bedeutet, wurde 2008 von Thomas Gabriel geschrieben. „Für einen Gottesdienst ist dort alles mit drin", erklärte Klaus Nacke.

Von der Eröffnung über den Psalm 139 bis hin zum „Vater unser" trug der Chor die ein­zelnen Elemente des Gottes­dienstes in neun Liedern ge­sanglich vor. Instrumentalisch unterstützt wurde er von Thomas Hessel am Klavier, Simon Schmidt an der Orgel sowie Sarah Schürmann und Anna Wiedey, die Oboe spiel­ten. „Die Oboe ist das tradi­tionelle Instrument der Reinheit", sagte Klaus Nacke. „Man bezeichnet es auch als ,Wächterinstrument'."

Nachdem das Projekt vor drei Jahren seine Premiere feierte, wurde es nun vom evangelischen Kirchenchor auch anlässlich des Gemein­dejubiläums initiiert.

akg

Nach dem Konzert stellten sich die Projektmitglieder mit Pfarrer Thorsten Melchert (links) zu einem Gruppenfoto auf.
Vom Projektchor erhielt Chorleiter Klaus Nacke ein  Dankeschön für seinen tollen Einsatz.


Heilige Messe in der Justizvollzugsanstalt Münster

Besuch der JVA Münster - Foto: Auftakt

22.03.12 - Eine Gruppe des Chores Auftakt sowie des Firmteams aus St. Vitus unter der Leitung von Thomas Hessel und Martin Reuter war zur Gestaltung der Heiligen Messe in der Justizvollzugsanstalt Münster.

Auf Einladung von Thomas Fohrmann, Seelsorger an der JVA, unterstützte der Chor den Gesang im Gottesdienst.

Thomas Fohrmann berichtete im Anschluss von seinem besonderen Seelsorgedienst.

 


Singen an der Krippe in St. Vitus

Auftakt sing mit den Kirchenbesucher Lieder an der Krippe - Foto: Auftakt

08.01.12 - Die Chor Auftakt bot am zweiten Sonntag im neuen Jahr ein offenes Singen an der Krippe in St. Vitus an.

Singend zog der Chor in die Kirche ein und begeisterte die Kirchenbesucher mit ihren bekannt schwungvoll vorgetragenen Lieder. Aber die Besucher sangen auch gemeinsam mit dem Chor Weihnachtslieder. Und sie hörten Lesungen, vorgetragen von Elisabeth Farwick und Heidemrie Wever.

 

So erlebten die Kirchenbesucher eine besinnliche Stunde an der Krippe und konnten gleich das Krippencafe besuchen.


Offenes Singen in St. Vitus

Auftakt singt an der Krippe in St. Vitus - Foto: Auftakt

2009 - Anlässlich des Krippencafes lud der Chor „Auftakt" zum Offenen Singen ein.
Gleichzeitig konnte die Krippenlandschaft in der St. Vitus-Kirche besucht werden.


Der Chor stellt sich vor

Namenlos

Anlässlich der Firmung 1995 fanden sich einige Katecheten und Firmlinge und gestalteten unter der Leitung von Christoph Falley den musikalischen Teil des Gottesdienstes.

Weihbischof Dr. Voß gab dem Chor seinerzeit den Anstoß weiter zu machen, indem er nach dem Gottesdienst seinen Dank für die Unterstützung an den Chor „Namenlos“ richtete.

Dieses Team hat regelmäßig Jugendmessen vorbereitet.


JuMeVo

Aus ‚Namenlos' wurde zur Verwunderung von Pastor Oskar Müller der Chorname ‚JuMeVo' abgeleitet.

Eine musikalische Begleitung kam hinzu. Nach und nach wuchs der Chor auf eine Stärke von gut 30 Mitgliedern an. Einer der Höhepunkte war 1997 die Jugendmesse ‚Let's Gospel'.


Auftakt

Ulla Ickerodt hat in der Zeit, als die Kirchenmusikerstelle nicht besetzt war, den Chor durch ihr Engagement hochgehalten. Ab dem Jahr 1999 nahm Christine Leicht den Chor unter ihre Fittiche. Bald änderten sie ihren Namen von ‚JuMeVo' in ‚Auftakt'.

2005 feierte der Chor sein 10-jähriges Jubiläum. Nach vielen Höhen und Tiefen zählt er annähernd 20 Sängerinnen und Sängern.

 

Huberta Rita Frenken