Gleichgeschlechtliche Partnerschaft

Glaubenskongregation

Montag, den 15. März 2021, veröffentlichte die Glaubenskongregation ein Dekret, mit dem die Möglichkeit zur kirchlichen Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften bestritten wird.

 

Hierzu nehmen wir als Mitglieder der Gemeinde St. Vitus und St. Marien, des Pfarreirats und der Messdienerleiterrunde Stellung:

Die Aussagen der Glaubenskongregation sind von vermeintlicher Überlegenheit und Diskriminierung gegenüber homosexuellen Paaren und deren Lebensentwürfen geprägt. Von diesen Positionen wollen wir uns entschieden distanzieren.

 

Wir gehen demgegenüber davon aus, dass das Leben und Lieben gleichgeschlechtlicher Paare vor Gott nicht weniger wert ist als das Leben und Lieben eines jeden anderen Paares.

 

In vielen Gemeinden erkennen Priester, Diakone und andere Seelsorger*innen homosexuell lebende Menschen an, auch indem sie Segnungsfeiern für gleichgeschlechtliche Paare anbieten und über angemessene liturgische Formen solcher Feiern reflektieren. Wir begrüßen diese würdigenden Handlungen ausdrücklich und wünschen uns diese Vorgehensweise auch in unserer Gemeinde.

 

Um dies öffentlich zu zeigen, möchten wir uns der Protestidee eines Pfarrer aus Warendorf anschließen. Dazu haben wir Regenbogenfahnen in Olfen und Vinnum aufgehängt. Sie stehen FÜR Menschlichkeit und Nächstenliebe; FÜR die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in unserer Gemeinde und der gesamten katholischen Kirche. Wir sollen diese Diskriminierung nicht akzeptieren.

 

Machen Sie mit:

Setzen Sie Ihren Namen als Zeichen der Solidarität dazu. Sie finden die Aushänge zur Unterschrift sowohl in St. Vitus als auch in St. Marien.

 

Wir freuen uns über alle Unterschützer*innen. 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund.

Die Messdiener St. Vitus + St. Marien
09.04.21

Bildnachweis: Jan Elbers