Pro Organo e.V.

Die 120 Jahre alte Orgel in unserer Pfarrkirche St. Vitus hat die vielen Umbaumaßnahmen und die Verlegung auf die neue Empore nicht unbeschadet überstanden. Viele Kompromisse mussten eingegangen werden, um die Orgel den jeweiligen Anforderungen des Umbaus anzupassen. Durch die geteilte Aufstellung des Orgelgehäuses ist die Anordnung der Pfeifen akustisch nachteilig, der Klang der Orgel konnte sich nicht richtig entfalten und kam nur stark reduziert im Kirchenraum an. Nicht nur der Zahn der Zeit auch der Holzwurmbefall war nicht mehr zu übersehen, so dass in den Jahren 2000 - 2002 nach reiflicher Überlegung in Erwägung gezogen wurde, die Orgel grundlegend zu restaurieren und um einige Register zu erweitern. Diese Überlegungen wurden durch die Empfehlung einiger Sachverständiger bestätigt. So entschlossen sich im Jahr 2003 einige musikbegeisterte Gemeindemitglieder unter der Leitung der Kirchenmusikerin Christine Leicht Konzerte, Kunstaktionen und vieles mehr zugunsten einer Orgelrestaurierung durchzuführen. Um dieses Vorhaben rechtlich abzusichern wurde 2004 „Pro Organo e.V.“ gegründet. Aufgabe dieses Vereins war es Spenden zu sammeln um die notwendige Finanzierung sicherzustellen. Ursprünglich wurde mit rund 280.000 € gerechnet.

 

In den folgenden Jahren hat „Pro Organo e.V.“ durch zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen viele Spenden gesammelt. Dabei haben insbesondere die beiden Bände des Kochbuches „Gaumenfreuden zwischen Stever und Lippe“, die Orgellotterie, die Konzerte „Klangraum Kirche“ und das jährlich stattfindende Krippencafe für ein stetiges Ansteigen des Spendenbarometers gesorgt. Nicht zu vergessen sind aber auch die hilfreiche Unterstützung von Vereinen und Gruppen, wie auch die zahlreichen privaten Einzelspender. All dies hat letztlich dazu geführt, dass bis zum Jahr 2013 insgesamt über 200.000 € gesammelt werden konnten.

 

Diese große Summe hat den Kirchenvorstand in 2014 veranlasst, das Projekt Orgelrestaurierung umzusetzen. Durch einen glücklichen Zufall konnte die Verbindung zum Orgelbauer Siegfried Merten aus Remagen hergestellt werden, der Register einer voll restaurierten englischen „Willis & Sons“- Orgel anbieten konnte. Ein derartiges Instrument ist im weiten Umkreis einmalig und bietet die Chance, die münsterländische Orgellandschaft zu bereichern. Um den Preis nicht zu sehr ansteigen zu lassen, wurde gleichzeitig vereinbart, gut erhaltene Teile aus der alten Fleiter-Orgel aufzubereiten und mit den Registern der englischen Orgel zu verbinden. Dies alles führte schließlich dazu, dass die Firma Merten die Gesamtmaßname inklusiv einer Erweiterung von 24 auf 30 Register für insgesamt 340.000 € äußerst günstig anbieten konnte.

 

Zunächst wurde überlegt, die Orgel im Rahmen der Renovierungsarbeiten des Kirchenraumes zu restaurieren. Da das Bistum Münster aber keine konkreten Finanzierungszusagen für diese Maßnahme aufgrund der allgemeinen Kassenlage abgeben konnte, beschloss der Kirchenvorstand die Orgelrestaurierung in 2015 zu realisieren, zumal bereits über 240.000 € zur Verfügung standen. Die Finanzierung der Restsumme wurde durch ein internes Darlehn sichergestellt. Am 26.04. 2015 nach der Messe um 10.30 Uhr spielte unser Kirchenmusiker Thomas Hessel den letzten Ton auf der alten Orgel, schon am nächsten Tag begann der Abbau.

 

Um möglichst schnell weitere Spenden zu erhalten, hat Pro Organo zeitgleich mit dem Orgelneubau eine Pfeifenpatenschaftsaktion gestartet. Viele Gemeindemitglieder, Vereine und Gruppen haben durch die Übernahme von Patenschaften den Neubau der Orgel unterstützt. Zusammen mit weiteren Einzelspenden konnte allein im Jahr 2015 das interne Darlehn um über 40.000 € gesenkt werden. Ende 2017 betrug der aktuelle Fehlbetrag nur noch ca 27.000 €.

 

Am 29. November 2015, dem 1. Advent, wurde die neue Orgel im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes durch den Generalvikar Norbert Kleyboldt geweiht. Am Nachmittag ließ im Rahmen eines Orgelkonzertes der bekannte Kirchenmusiker Ansgar Wallenhorst die neue Orgel in ihrer umfangreichen Tonfülle erklingen.

 

Das Aktiventeam von Pro Organo hat sich in der Folgezeit auf die Durchführung von Orgel- oder Orgel-Plus-Konzerte spezialisiert, so dass damit das Darlehn weiter gesenkt werden konnte. Da damit die eigentliche Aufgabe von Pro Organo bis auf eine Restsumme von rund 27.000 € erfüllt war, wurde Pro Organo zum 31. Dezember 2017 aufgelöst. Dank der guten Zusammenarbeit möchte sich das Aktiventeam auch weiterhin treffen und weitere Orgelkonzerte organisieren.

 

Heiner Dieckmann

 

Das Aktiventeam von Pro Organo

Elisabeth Dieckmann, 

Helmut Frye, 

Uwe Reinkober,

Dr. Heinrich Frenken,

Günther Hischer, bis Ende 2015

Andreas Nittka, ab 01.01.2016

Heiner Dieckmann

Die Pfarrer Bernd de Baey, Bernhard Lütkemöller und Dieter Hogenkamnp

Die Kirchenmusiker Christine Leicht, Alexander Ploß und Thomas Hessel

 

 

Orgelbuch

In der Orgel ist eine Holzkiste hinterlegt, in der eine umfasende Historie der Orgel dokumentiert ist.

  • Geschichte der Orgel
  • der Verein Pro Organo mit seiner Lebensgeschichte, Satzung und seinen Mitgliedern
  • Liste der Orgelpfeifenpaten und der dazugehörigen Spender
  • Bilddokumentation des Orgelneubaus
  • Technische Beschreibung der Merten-Orgel
  • Pfarrbrief 'Gemeinsam unterwegs'

 

Download
Orgelpfeifenpatenschaften Ende 2017
Hier können Sie in einer Tabelle die Paten der Orgelpfeifen finden.
Schautafel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.7 KB
Orgelpfeifenpatentafel - RN-Foto Wolters


Aktivitäten Pro Organo

Krippencafé

Kaffee und Kuche in gemütlicher Runde genießen - Foto: HPD

08.01.12 - Pro Organo e.V. lud zugunsten der Orgelrenovierung zum Krippencafé ins Pfarrhaus ein.

Es ist mittlerweile ein schöner Brauch, im Anschluß an einen Besuch der Krippe in der weihnachtlich geschmückten Kirche im Pfarrhaus in gemütlicher Runde mit Freunden und Bekannten zusammen zu sitzen. Für 5 € kann sich jeder Gast nach Herzenslust Kaffee und Kuchen aussuchen.

 

Selbstverständlich ist es auch möglich, im Krippencafe den leckeren Kuchen für die häusliche Kaffeetafel zu kaufen.

Beim Kuchenbacken wird Pro Organo in diesem Jahr vom Heimatverein und anderen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern unterstützt.. Allen schon jetzt ein herzliches Danke schön. Der Reinerlös ist für die Renovierung der Orgel bestimmt.